Um Atmosphäre in den Garten zu bekommen, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Eine sehr interessante Variante ist es jedoch, wenn man einen Gartenpavillon in den Garten stellt. So ein Gartenpavillon lockert das Gesamtbild eines Gartens schnell auf und schafft zudem noch eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Gartenpavillons vor Regen, Wind und Sonne schützen können. So hat man an heißen Sonnentagen ein womöglich zusätzlich schattiges Plätzchen und bei Regen und Wind kann man unter einem Gartenpavillon noch gemütlich sitzen und einen heißen Grock trinken. Und, zuletzt nicht vergessen, ist und bleibt ein Gartenpavillon ein romantisches Plätzchen für verliebte. 

Gartenpavillon gibt es für fast jeden Garten

Sicherlich gibt es auch Gärten, die einfach zu klein für einen Gartenpavillon sind. Aber dennoch passen diese Pavillons in fast jeden Garten hinein, da es sie in den verschiedensten Größen gibt. Um nur mal einige Größen zu nennen, kann man die Gartenpavillons in 3×3 m, 3×6 m, 4×4 m oder 4×6 m bekommen. Sicherlich bekommt man auch Gartenpavillons in noch kleinere Größen. Hier sollte man jedoch auch an den Nutzen denken. Soll der Gartenpavillon nur als Zierde dienen, so kann man sicherlich auch einen kleineren Gartenpavillon wählen. In Sachen Größe scheint es wohl keine Grenzen zu geben. Lediglich auf den Geldbeutel sollte man bei der Anschaffung achten. 

Antike, Rustikale, Moderne oder natürliche Gartenpavillons

Auch ist man beim Material und der Beschaffenheit sowie des optischen Erscheinungsbildes eines Gartenpavillons nur wenig begrenzt. So kann man die Gartenpavillons aus Holz oder in den Metallen Eisen oder Stahl und Aluminium (Alu) erhalten. Dabei reicht das optische Erscheinungsbild von der Antike bis hin zum modernen Still. So lassen sich für einen rustikalen und natürlichen Garten zum Beispiel Holzpavillons wunderbar in einen Garten integrieren und diesem so ein besonderes Flair vermitteln. Wer einen Gartenpavillon nur für kürzere Standzeiten benötigt, der ist mit Gartenpavillons aus Metallen gut bedient, die sich schnell und unkompliziert in wenigen Minuten aufstellen und wieder abbauen lassen. 

Die Gartenmöbel stehen bei einem Gartenpavillon im Trockenen

Auch wenn das Wetter einmal wieder schlecht ist und man gerade einmal nicht im Freien sitzen möchte, stehen die Gartenmöbel im Trockenen. So kann man auch einmal Gartenmöbel aus Holz draußen stehen lassen, ohne diese extra wegräumen oder gesondert abdecken zu müssen. In den Wintermonaten kann man auch anderweitige Gartenmöbel oder Gartenutensilien im Gartenpavillon unterstellen. Das erspart dann den Platz in der Garage, im Keller oder im Gartenhäuschen. 

Die Farbgebung von Gartenpavillons

Auch die Farbgebung eines Gartenpavillons spielt eine entscheidende Rolle dabei, ob sich ein Gartenpavillon nahtlos in einen Garten einfügt oder nicht. Pavillons aus Holz passen eigentlich fast in jeden Garten. Da diese jedoch mehr ein natürliches Flair verbreiten, lassen sich diese wohl weniger in moderne Gärten einbinden. Aus diesem Grunde sind Pavillons aus Metallen eher etwas für modernere Gärten. Bei der Farbgebung der Plane für die Gartenpavillons bleibt es eigentlich fast jeden und seinem Geschmack selber überlassen. Ob ein tief dunkles Rot, ein blau oder tiefes Grün oder ein schlichtes und einfaches Weiß. Fast alle Farbvarianten sind möglich. In den meisten Fällen sollte man jedoch darauf achten, dass nicht nur der Gartenpavillon optisch in den Garten passt, sondern auch die Gartenmöbel optisch zum Gartenpavillon passen. Nur so kann man sicher sein, dass es später ein harmonisches und einheitliches Bild ergibt.

Von Holger