Fast jeder Anwender kennt den Effekt beim Windows XP Explorer, dass sich die Inhalte der Fenster nicht von selbst aktualisieren. Ob man nun eine neue Datei erstellt oder neue Dateien in einem Ordner hineinkopiert. Diese werden erst sortiert, wenn man die Taste F5 drückt oder über die Menüleiste, Ansicht und dann Aktualisieren anklickt. Durch eine Änderung in der Registry von Windows XP kann man jedoch den Explorer anweisen, dass dieser das von alleine macht und die Dateien sofort sortiert beziehungsweise ordnet. 

Um die Änderung vorzunehmen, ruft man über Start – Ausführen – regedit eingeben, die Registry auf. Nun navigiert man zu dem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlUpdate

In der rechten Fensterhälfte findet man nun den DWORD-Wert UpdateMode. Diesen öffnet man durch einen Doppelklick und ändert den Wert von 1 auf 0. Anschließend mit OK bestätigen und die Registry wieder schließen.

Von Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.