Viele Internetanbieter wollen einem weismachen, dass man zur Verbindung in das Internet deren Software auf dem Computer installieren muss. Wer Windows XP auf seinem Computer installiert hat, der hat eigentlich schon alles dafür, um eine Internetverbindung über den DSL-Router herzustellen. Wenn bereits eine Netzwerkkarte im Computer installiert ist, dann geht man auf die Eigenschaften des Netzwerkadapters und dann in die Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP) und gibt dort unter dem Eintrag Standardgateway und bevorzugter DNS Server die IP-Adresse des Routers ein. 

Jetzt muss man nur noch das Konfigurationsprogramm des Routers aufrufen, zumeist geschieht dies über den Internetbrowser, indem man dort in der Adress leisten die IP-Adresse des Routers eingibt, und stellt diesen auf die Verbindungsdaten des Internetserviceprovider / Internetanbieter ein. Wer keine Anleitung dazu vom Internetanbieter selber bekommen hat, der kann im Internet einmal nachschauen. Hier finden sich zahlreiche Erklärungen und Informationen, wie man eine Internetverbindung zu den verschiedensten Anbietern herstellen kann. 

Eine solche Verbindung über den DSL-Router ist in der Regel stabiler und wesentlich schneller als über die Software des Internetanbieters. Zudem können dann alle Programme auf dem Computer diese Internetverbindung ohne weiteres nutzen.

Von Holger