Nicht selten genug kommt es vor, dass sich auf einem Computer große Mengen an privaten Daten im Laufe der Zeit ansammeln. Dabei können natürlich die Daten unterschiedlichster Natur sein. Als Beispiel wären da zu nennen private Schreiben und Briefe, Bilder oder gesammelter Musikstücke. Wer aber jedoch macht sich darüber Gedanken, dass es einmal zu einem Datenverlust kommen kann. Das kann zum Beispiel passieren, wenn die Festplatte ihrer Dienste versagt oder man sich zum Beispiel über eine Email oder über das Internet einen Virus eingefangen hat.

Ist es einmal passiert, dann ist es in der Regel nur sehr mühsam, die Daten wieder herzustellen. Hat man jedoch nun ein Backup gemacht, dann muss man nur noch diese Daten wieder zurück spielen.

Mit kostenloser Backupsoftware eine Datensicherung unter Windows machen

Im Internet kann man kostenlose Software herunterladen, mit deren Hilfe man eine Datensicherung beziehungsweise ein Backup der relevanten Daten ohne weiteres durchführen kann. Die Software ist zumeist für den privaten Gebrauch völlig kostenlos, kann jedoch unter Umständen in der Benutzung ein wenig eingeschränkt sein. Um jedoch die eigenen Daten zu sichern, reicht es in der Regel völlig aus. Dabei unterstützen die verschiedenen Programme die verschiedensten Speichermedien. So kann man zum Beispiel ein Backup auf eine externe Festplatten oder einer DVD ablegen oder auf einen anderen Computer per Netzwerk kopieren.

Um solche kostenlose Software für Backups zu finden, gibt man einfach in einer großen Suchmaschine die Suchbegriffe Backup Software kostenlos, Backup Software Freeware oder Backup Programm kostenlos und Freeware ein. In der Regel erhält man dann schon eine große Auswahl mit Links zu den betreffenden Seiten. Welche Backup Software für einen die richtige ist, muss man in der Regel selbst entscheiden. Nicht nur um Leistungsumfang können diese Programme stark variieren, sondern auch das Aussehen und die Bedienung können sehr unterschiedlich sein. Einige sehr gute und übersichtliche Programme für Backups sind zum Beispiel Z-DBackup oder DirSync. Hiermit lassen sich schnell und einfach Daten sichern.

Windows XP verfügt im Übrigen über ein eigenes Sicherungsprogramm, insofern man es mit installiert hat. Dieses findet man unter Start – Programme – Zubehör – Systemprogramme. Hier klickt man auf Sicherung und es startet der Sicherungscenter beziehungsweise das Sicherungsprogramm von Windows. Mit diesem kann man auch geplante und zeitlich gesteuerte Backups durchführen.

Lieber vorher ein Backup anlegen, bevor es zu spät ist und die Daten verloren gehen. Wer schon einmal seine Daten verloren hat, der weiß wovon gesprochen wird.

Von Holger