Wurde bei Windows 7 die Spracherkennung versehentlich oder durch Testzwecke aktiviert, so kann es vorkommen, dass diese von nun an automatisch mit startet, wenn Windows gestartet wird.

Wer jedoch die Spracherkennung unter Windows 7 nicht benötigt und verhindern möchte, dass die Spracherkennung unnötig das Betriebssystem belastet, der kann die Spracherkennung auch wieder deaktivieren beziehungsweise abschalten.

Und so deaktiviert oder schaltet man die Spracherkennung ab

Hierzu gibt es zwei Ansätze oder auch Möglichkeiten. Ja nachdem, ob die Spracherkennung noch eingeschaltet oder aktiv ist, oder ob diese schon bereits geschlossen wurde.

Ist die Spracherkennung noch aktiv

Ist das Fenster der Spracherkennung noch offen, so reicht es aus, wenn man einen Rechtsklick auf das Fenster der Spracherkennung macht. Im Kontextmenü zeigt man dann auf den Eintrag Optionen und anschließend klickt man so auf den Eintrag Beim Starten ausführen, dass das Häkchen davor verschwindet.

Wurde die Spracherkennung schon geschlossen

Der zweite Weg eignet sich, wenn die Spracherkennung schon geschlossen wurde. Hierzu öffnet man über Start – Systemsteuerung das Fenster der Systemsteuerung. Anschließend klickt man auf Erleichterte Bedienung, dann auf Spracherkennung und in der linken Fensterhälfte auf Erweiterte Sprachoptionen. Im Fenster der erweiterten Sprachoptionen klickt man auf die Registerkarte Spracherkennung. Hier findet man etwa in der Mitte des Fensters den Eintrag Spracherkennung beim Start ausführen. Hiervor entfernt man das Häkchen und bestätigt alles mit der Schaltfläche OK.

Damit ist die Spracherkennung nun ausgeschaltet und sollte auch nicht mehr beim nächsten Systemstart mitstarten.

Von Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.