Was man unter der Schließentaste bei der Computertastatur verstehen muss

Hin und wieder kommt es bei Beiträgen im Internet vor, dass man zum Beispiel bei einer Beschreibung zu einem bestimmten Problem oder Ablauf auf die Schließentaste auf der Tastatur drücke soll. In diesem kleinem Beitrag will ich mal versuchen, dass Geheimnis ein wenig zu lüften.

Allgemein zur Schließentaste

In der Regel gibt es auf der Tastatur keine bestimmte Taste, die nur auf das Schließen von irgendwelchen Dingen spezialisiert ist. In der Regel sind es eher Tastenkombinationen, Funktionstasten die gesondert belegt sind oder zum Beispiel die Enter-Taste, wenn diese beim Drücken einen Vorgang ausführt, die dass Schließen eines Elements, Programms oder ähnlichen auslöst.

Die Enter-Taste

Die Enter-Taste wird eigentlich nur dann aktiv zum Schließen von Fenstern, wenn die aktuelle Zeiger (Fokus) auf eine Schaltfläche oder einem Menüeintrag verweist, der dazu dient, eine Datei oder ein geöffnetes Fenster beziehungsweise Programm direkt zu schließen. Drückt man dann die Enter-Taste, so wird der aktuelle Zeiger ausgelöst. Das kann man zum Beispiel schön ausprobieren, wenn man ein Programm seiner Wahl öffnet, dann im Menü den Punkt zum Schließen mit dem linken Mauszeiger markiert und dann die Enter-Taste drückt.

Dabei muss der Befehl zum Schließen nicht immer in einem Menü versteckt sein. Dieser kann sich auch als Schalfläche oder Symbol in der Symbolleiste von Programmen verstecken. Ein Beispiel hierfür wäre Microsoft Outlook. Legt man zum Beispiel einen neuen Kontakt an, so findet man hier eine Schalfläche mit Speichern und Schließen. Wird der Zeiger (Fokus) auf diese Schaltfläche gelegt und dann die Enter-Taste gedrückt, so wir der aktuelle Kontakt gespeichert und dann das aktive Kontaktfenster geschlossen.

Bekannte Tastenkombinationen bei Windows

Die Tastenkombination Alt + F4

Hiermit wird ein aktives Element direkt geschlossen. Das kann auch ein geöffnetes Programmfenster sein. Zum Testen einfach mal das Explorerfenster oder die Arbeitsplatzumgebung öffnen und dann die Tastenkombination Alt + F4 drücken. Das Explorerfenster wird darauf hin direkt geschlossen. Bei Programmen kann es sein, dass gegebenenfalls eine Rückfrage auftaucht, in der man eine bestimmte und im Programm geöffnete Datei vorher speichern möchte.

Die Tastenkombination Strg + F4

Hiermit wird ein aktives Dokument beziehungsweise eine aktive und geöffnete Datei innerhalb eines Programms geschlossen. Dabei muss das Programm das Öffnen von mehreren Instanzen von Dateien oder Dokumenten zu lassen. Öffnet man zum Beispiel im Schreibprogramm Microsoft Word mehrere Dokumente und drückt dann die Tastenkombination Strg und F4, so wird das gerade angezeigte Dokument geschlossen.

Öffnet man zum Beispiel in einem Editor, wie zum Beispiel PSPad, mehrere Dateien, so wird hier beim drücken der Tastenkombination die gerade angezeigte Datei geschlossen.

Auch beim Internet Explorer oder beim Firefox funktioniert diese Tastenkombination. Hat man zum Beispiel mehrere Tabs (Firefox) oder mehrere Registerkarten (Internet Explorer) geöffnet, so wird durch das Drücken dieser Tastenkombination der jeweils aktive Tab beziehungsweise die aktive Registerkarte geschlossen.

Die Tastenkombination Strg + F5

Diese Tastenkombination kommt hauptsächlich bei der Konsole von Windows zum Einsatz. Sind mehrere Konsolenfenster geöffnet, so wird durch das Drücken der Tastenkombination Strg und F5 das aktive Fenster der Konsole geschlossen. Diese Tastenkombination verhält sich so ähnlich wie die Tastenkombination Strg und F4. Ist jedoch nur eine Konsole geöffnet, so wird die aktive Konsole durch das Drücken dieser Tastenkombination geschlossen.

Die Tastenkombination Strg + W

Die Tastenkombination betrifft Hauptsächlich den Internet Explorer. Ist der Internet Explorer geöffnet und man drückt diese Tastenkombination, dann wird das aktive Internet Explorer Fenster direkt geschlossen.

Die Nach-Links-Taste

Bei einer Standardtastatur befinden sich zwischen den eigentlichen Buchstabentasten und der rechten Nummerntastatur am unteren Ende der Tastatur Pfeiltasten. Mit diesen Pfeiltasten kann man nicht nur durch Dokumenten navigieren sondern auch durch Menüs. Öffnet man zum Beispiel den Internet Explorer und öffnet dann durch einen Klick mit der linken Maustaste ein Menü, so kann man dann mit diesen Pfeiltasten durch diese Menüs navigieren. Da bei öffnet die Nach-Rechts-Taste (Pfeil nach rechts) die Untermenüs und mit der Nach-Links-Taste (Pfeil nach links) werden die Untermenüs geschlossen.

Programmabhängige Funktionstasten

Manche Programme verfügen auch über spezielle Funktionstasten oder Tastenkombination, mit denen es möglich ist, das aktive Programm direkt zu schließen. Daher sollte man einmal in die Hilfedatei des entsprechenden Programms nachsehen, ob das Programm auch über eine solche Funktionstasten oder einer solchen Tastenkombination verfügt. Häufig lassen sich durch diese Tasten so manche Arbeitsschritte erleichtern und können unter Umständen auch ein wenig Zeit einsparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.