Mehr Aufteilung für den Raum durch Farbgestaltung

Das auch noch heute sehr beliebte weiß an den Wänden kann gerade große Räume sehr einfach, groß und steril wirken lassen. Mit einigen kleinen Farbtricks kann man jedoch auch große Räume so unterteilen, dass sich die Atmosphäre in einem solchen Raum schlagartig verbessert. Besonders in Wohnzimmer ist es zumeist so, dass sich der gemütliche Wohnzimmerteil mit einer Essecke oder Essgarnitur den Platzt teilt.

 

Durch verschiedene Farbanstriche eine Raumaufteilung schaffen

Warum also nicht einmal durch einen passenden Farbanstrich eine Unterteilung der Räumlichkeiten schaffen. So kann man zum Beispiel den Wänden für die Essecke oder Essgarnitur eine andere Farbnuance verpassen und schon sieht der Raum geordneter aus und gibt dem Ganzen eine angenehme Atmosphäre.

 

Kleine Wände und Stützen oder Stützpfeiler

Wer nicht gleich ganze Wände streichen möchte, der kann zum Beispiel nur kleine Wände, oder die Wandfläche zwischen zwei Türen farblich hervorheben. Dadurch wird ebenfalls eine Raumaufteilung erzielt und läst den Raum lockerer wirken. Auch Wand- und Deckenstützen lassen sich so hervorheben.

 

Nischen und kleinere Ecken

Oft wirken bei einem durchgehenden und gleichfarbigen Anstrich Nischen und Ecken verloren. Mit einem gesonderten Anstrich jedoch kann man solche Nischen und Ecken hervorheben und somit den Raum zusätzlich auflockern.

 

Wie man letztendlich seinen Raum oder seine Wohnung streicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Jedoch kann man mehr Wohlbehagen und Atmosphäre durch gezielte Anstriche in Räumen erlangen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.