Kreislauf in Schwung bringen durch Kneippguss an den Beinen

Fast jeder und jede kennt es! Tage, an denen der Kreislauf einfach nicht so richtig in Fahrt kommen möchte. Neben zahlreichen Möglichkeiten, den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, gibt es auch nicht auf chemische Mittel aufgebaute Möglichkeit. 

Ein Kneippguss bringt den Kreislauf wieder in Schwung

Mit einfachem und kaltem Wasser, einem Gartenschlauch, einer Gießkanne oder einer Dusche kann man schon selber einen einfachen Kneippguss machen. Dabei sollte das Wasser jedoch nicht spritzen, sondern leicht, gleichmäßig und ruhig aus dem Schlauch oder der Gießkanne kommen. 

Erst die Vorderseite der Beine behandeln

Als erstes fährt man langsam und gleichmäßig an der Vorderseite der Beine, Außenkante / Knöchelseite, bis zum oberen Drittel des Oberschenkels hoch und anschließend, ebenfalls wieder langsam und gleichmäßig, an der Beininnenseite wieder herunter. Angefangen wird mit dem rechten Bein. 

Und nun die Hinterseite der Beine

Nachdem man nun die Vorderseite abgegossen hat, folgt die Rückseite der Beine. Hier fängt man ebenfalls am rechten Bein und der Außenseite, Knöchelseite, an und fährt langsam und gleichmäßig bis zum oberen Drittel des Oberschenkels hoch und an der Innenseite wieder herunter. 

Je nach Bedarf den Kneippguss öfters wiederholen

Nicht immer ist viel gleich mehr! Das sollte man sich in jedem Falle merken. Für Anfänger oder für Personen mit einem schwachen Kreislauf, sollte man nur mit einem Guss beginnen und im Laufe der Zeit etwas steigern. 

Wer sich nicht sicher ist

Wer an Kreislauferkrankungen leidet oder anderweitige Erkrankungen hat, der sollte in jedem Falle seinen Hausarzt um Rat fragen und das mit diesem Abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.