Einen Schlauch oder ein Kabel besser durch Leerrohre bekommen

Wer schon einmal versucht hat, einen Schlauch oder ein Kabel durch ein Leerrohr zu ziehen oder zu schieben, der wird sicherlich auch damit seine Erfahrung gemacht haben, dass es manchmal einfacher aussieht als es in Wirklichkeit ist. Ständig bleibt der Schlauch oder das Kabel an irgendeiner Ecke hängen und man kommt nicht weiter. Da hilft auch manchmal die größte Mühe nichts. Es geht einfach nicht weiter!
 
Mit einigen Tipps beziehungsweise Tricks kann man jedoch das ganze Verfahren ein wenig vereinfachen. So bekommt man dann den Schlauch oder das Kabel leichter durch das Leerrohr geschoben. 
 

Tipp 1: Schlauch oder Kabel mit Spülmittel einreiben

Ein Trick, der fast immer funktioniert, ist Spülmittel!  Man soll es nicht glauben, es funktioniert aber trotzdem. Wenn man zum Beispiel einen Gartenschlauch durch ein Leerrohr schieben möchte, dann legt man diesen Gartenschlauch einfach in ein Bad mit Spülmittel und Wasser. Wer ein wenig Zeit hat, der kann natürlich auch den Schlauch mit dem Spülmittel abreisen. Im Anschluss steht man dann den Schlauch durch das Leerrohr hindurch.
 
Hat man auch ein Stromkabel mit Spülmittel behandelt, so sollte man später die enden gut abtrocknen und dann noch einige Zeit liegen lassen, bis auch wirklich der letzte Tropfen ab getrocknet ist.
 

Tipp 2: Schlauch oder Kabel vorne etwas spitz machen

Ein weiterer guter Tipp ist, den Schlauch oder das Kabel an einem Ende an zuspitzen. Dieses Ende schiebt man dann in das beziehungsweise durch das Leerrohr. Man sollte jedoch das Ende nicht zu spitz machen, da es ansonsten durch die feine Spitze wieder hängen bleiben könnte. Am besten ist es, wenn man den Schlauch oder das Kabel nur an zwei Seiten anspitzt.
 

Tipp 3: Auch Vaseline kann dabei behilflich sein

Dieser Tipp ist ähnlich dem mit dem Spülmittel. Bei ganz hartnäckigen Fällen kann man auch ein wenig Vaseline verwenden. Damit reibt man dann die Spitze und gegebenenfalls auch den ganzen Schlauch oder das ganze Kabel ein.
 

Tipp 4: Eine Zughilfe bauen

Wenn man ein dickes Kabel oder einen Schlauch durch ein Leerrohr ziehen möchte, dann kann es unter Umständen schon einmal ziemlich eng zugehen, wenn bereits Kabel oder Schläuche in diesem Leerrohr liegen. In einem solchen Fall bastelt man sich eine Zughilfe. Ein einfaches langes Kabel oder ein Draht reichen zumeist dafür schon aus. Diesen Draht oder das Kabel zieht man dann durch das Leerrohr und verbindet dann das Ende mit dem eigentlichen Kabel oder Schlauch. Im Anschluss kann man dann mit dem Draht oder dem einfachen Kabel das eigentliche Kabel oder Schlauch durch das Leerrohr ziehen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.